leserreise

Eichstätt – Bündner Perle des Barocks in Süddeutschland
Eichstätt

Marktplatz mit Willibaldsbrunnen Eichstätt. (Foto: Eichstätt/Hub)

Leserreise der «Terra Grischuna» 
Freitag, 11. Mai, bis Montag, 14. Mai 2018

Bayern ist reich an Barockbauten, seien es Schlösser, Sakral- oder auch Profanbauten des aufkommenden Bürgertums. Weniger bekannt ist, dass eine Vielzahl dieser Bauten von Baumeistern aus dem Misox erstellt wurden. Ähnlich wie der russische Zar Peter der Grosse italienische Baumeister zur Errichtung von St. Petersburg an die Newa holte, engagierten die adeligen, klerikalen oder privaten Auftraggeber in Bayern Baumeister aus dem Misox für den Wiederaufbau der Städte und Dörfer nach dem Dreissigjährigen Krieg. Egidio Valentini, Giovanni Albertalli, Bartolomeo Viscardi oder Gabriel di Gabrieli wirkten mit ihren Bauten stilbildend für den süddeutschen Barock, der weit über Bayern hinausstrahlte. Die Reise führt Sie über die Fuggerstadt Augsburg – eines der grössten Finanzzentren des Mittelalters – nach Eichstätt ins romantisch-liebliche Altmühltal, reich bestückt mit Misoxer Barockkirchen und -bauten. Auf der Rückreise erwartet Sie ein Highlight der Luftfahrt – ein Besuch des Zeppelin-Museums in Friedrichshafen. Freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche und unterhaltsame Reise durch Bayern!

Reiseprogramm Bayern 2018

Freitag, 11. Mai 2018
Anreise nach Eichstätt – Grüss Gott in Bayern
Am Morgen Abfahrt im komfortablen Reisecar ab Chur nach Eichstätt. Unterwegs besuchen Sie eines der wichtigsten Finanz­zentren des Hochmittelalters, die Stadt Augsburg mit dem Museum der Fugger, der einst bedeutendsten Financiers Europas. Führung durch die Fuggerei, älteste noch bestehende Sozialsiedlung der Welt, eine Stadt in der Stadt mit 67 Häusern und 142 Wohnungen sowie einer eigenen Kirche. Bei den «Tafeldeckern» geniessen Sie bayerisch-schwäbische Schmankerln. Weiter geht es in Richtung Eichstätt. Herzlich willkommen im Hotel «Dirsch», herrlich gelegen im Naturpark Altmühltal. Nach dem Abendessen ein erster Höhepunkt der Reise: Szenische Lesung mit Elisabeth Schinagl «13 Tage. Das Leben des Gio­vanni Domenico Barbieri». Machen Sie einen bildhaften Ausflug in die Zeit vor 250 Jahren mitten ins oft karge Leben eines Bündner Baumeisters in Eichstätt ... 

Samstag, 12. Mai 2018
Ziergiebel und Eckerker – Bündner Barock und Konzert in Eichstätt 
Eine deutsche Stadt aus Bündner Hand – wer hätte das gedacht?! Unsere Gästeführerin Elisabeth Graf wartet bereits auf uns: Die gebürtige Bernerin lebt seit vielen Jahren in Eichstätt und freut sich immer wieder, wenn sie Schweizer Gäste damit verblüffen kann, dass das heutige Aussehen der Altstadt von Eichstätt gleich mehreren Bündnern zu verdanken ist. Einer von ihnen ist Jakob Engel, der in Wahrheit Giacomo Angelini hiess und die dringlichsten Aufgaben des Wiederaufbaus nach dem Dreissigjährigen Krieg in Angriff nahm. Erfahren Sie (Hinter-)Gründe über das Phänomen der Bündner Bauleute in Mitteleuropa und lernen Sie die Misoxer Architekten Giovanni Albertalli, Giacomo Angelini und Gabriel di Gabrieli näher kennen ... Im historischen Biergarten der «Krone» geht es stilecht weiter mit Weisswurst, «Brez’n» und Bier. Nachmittags lustwandeln Sie im berühmten «Hortus Eystettensis» (Eichstätter Garten) auf der Willibaldsburg. Zum Abschluss wird Ihnen ein Glas fränkischer Weisswein im Hofgarten der Residenz von Gabriel de Gabrieli kredenzt. 

Musikfest Eichstätt

«Alte Musik neu entdecken!» – Unter diesem Motto entführt das Musikfest Eichstätt seine Besucher jedes Jahr aufs Neue in die Klangwelten der Vergangenheit. Die schönsten Räume Eichstätts werden zum Auftrittsort für hochkarätige Musiker aus ganz Europa. Erleben Sie im Holzersaal der Sommerresidenz das preisgekrönte Gambenensemble Phantasm. Das aufregendste Gambenconsort im weltweiten Konzertleben verzaubert mit Werken aus dem Barock.

Sonntag, 13. Mai 2018
Naturpark Altmühltal – zu Wasser und zu Lande
Im Naturpark Altmühltal entfaltet sich eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch – mit Wasser und Wiesen, bizarren Dolomitfelsen, Burgen, Schlössern und romantischen Städtchen. Im Lauf der Jahrhunderte sind viele Menschen durch die Türen von Schloss Hirschberg gegangen: Grafen und Ritter, Adelige und Beamte, Fürstbischöfe und Hofleute, Gottsuchende und Bildungshungrige – und heute Sie! Nach der Führung durch das Rokokoschloss – teilweise vom Misoxer Meister Gabriel de Gabrieli erbaut – Weiterfahrt nach Kehlheim und Leinen los! Schifffahrt zum UNESCO-Weltnaturerbe und Naturschauspiel «Donaudurchbruch».
Bayern ohne Bier ist so wie Bordeaux ohne Wein. Zum Mittagessen werden Sie in der ältesten Klosterbrauerei der Welt erwartet, hier haben Benediktinermönche schon im 11. Jahrhundert den edlen Gerstensaft gebraut. 
Vor der Rückfahrt kurzer Besuch der von den Gebrüdern Asam in den Jahren 1716 bis 1739 erbauten und ausgestaltete Abteikirche des Klosters Weltenburg, die zu den bedeutendsten des europäischen Barocks zählt. Noch heute beeindrucken Architektur und Fresken die Betrachter. Speisen im Denkmal – im eleganten Restaurant «Domherrnhof» in Eichstätt erleben Sie den letzten Abend in besonderem Ambiente mit regionalen Köstlichkeiten und edlen Tropfen aus dem historischen Weinkeller. 

Montag, 14. Mai 2018 
Auf der Rückreise ein Highlight der Aviatik
Auf der Rückfahrt in die Schweiz verabschieden Sie sich vom Barock und von den Misoxer Meistern. Beim Besuch des Zeppelin-Museums in Friedrichshafen lernen Sie einen Meilenstein der Luftfahrtgeschichte kennen und geniessen im dazugehörigen Res­taurant Spezialitäten aus der schwäbischen Küche. Ankunft in Sargans, Landquart und Chur am späten Nachmittag/frühen Abend.

Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Leserreise der «Terra Grischuna» Freitag, 11. Mai, bis Montag, 14. Mai 2018
Reisekosten CHF 1150.- pro Person
Unsere Leistungen 

Unsere Leistungen

Fahrt im modernen Reisebus ab Chur via Landquart, Sargans laut Reiseprogramm, 3 Übernachtungen Frühstücksbuffet im 4*-Hotel Dirsch im AltmühltalMahlzeiten (Mittag- bzw. Abendessen) laut Reiseprogramm.
Qualifizierte örtliche Reiseleitung 
(Elisabeth Graf)
Führungen und Eintrittsgelder laut Programm
Szenische Lesung am 11. Mai
Sehr gute Eintrittskarte für das Konzert am 12. Mai im Rahmen 
des Musikfests Eichstätt
Informationsmaterial
Reisebetreuung und -begleitung 
durch Claudia Meuli und Christian Dettwiler (Redaktionsleiter «Terra Grischuna»)

Anmeldeschluss 
02.04.2018

Anmeldung