Wettbewerb

 

 

WettBEwerb  1/2015

In den 150 Tälern der Kantons Graubünden ist nach wie vor die Landwirtschaft ein wesentlicher Erwerbszweig der Bewohnerinnen und Bewohner. Das für viele Regionen wichtigste wirtschaftliche Standbein ist indes der Tourismus sowie die dazu gehörenden Gewerbebetriebe. Die grossen Produktionstätten von Industriegütern des Kantons liegen im Rheintal. Nur wenige schaffen es in ländlichen Talgebieten wesentlicher Anbieter von Arbeitsplätzen zu sein:

Unser Frage:
Eine dieser wenigen Ausnahmen von der Regel ist eine Firma in der Surselva, die vor allem auch den Nachwuchs durch Lehrlingsausbildung fördert. Wie heisst diese Firma?

 

 

 

 

 

 Doppelte Chance
Anfang Januar 2016 kommen zusätzlich alle Karten mit jeweils der richtigen Lösung aus allen Leserwettbewerben 2014 in eine Jahresschlussverlosung, wo Gutscheine, unter anderem für Hotelaufenthalte zu gewinnen sind.

  

 

Auflösung aus Heft 5/2014
Rund 13 Prozent der Tiere, die auf den Alpen Graubündens gesömmert werden, stammen aus dem Unterland.

Den Gutschein des Hotel Schweizerhof in Lenzerheide im Wert von 250 Franken gewann Hansjürg Röcker, Oberentfelden.
Je ein Bündner Buch erhielten: Margrith Goldinger, Wittenbach, Sabine Simeon, Thusis und Kurt Köhl, Lachen.